Wir garantieren Ihnen, dass sie in unserem Bauerngarten immer beste Qualitätserzeugnisse erhalten. Wir legen großen Wert auf eine schonende und gesunde Bodenbearbeitung und wirtschaften nach den Richtlinien des integrierten und kontrollierten Anbaus. Unser Angebot richtet sich nach dem natürlichen Wachstumsrhytmus.

Gewächshäuser

Einen Teil unseres Gemüses bauen wir unter Folie an. Im Winter sind dies hauptsächlich verschiedene Salate, Kohlrabi und Radieschen. Im Sommer sind es die wärmeliebenden Kulturen wie 18 verschiedene Sorten Tomaten, Schlangen- und Vespergurken sowie 15 versch. Sorten Paprika, sieben Sorten Peperoni, vier Sorten Auberginen und Physalis.

Freiland

Ab Mitte März, wenn die Witterung es zulässt, pflanzen wir Salate, Brokkoli, Blumenkohl, Kohlrabi und mehr auf unsere Felder. Außerdem säen wir Radieschen, Rettich, Rote Bete, Erbsen, Spinat, Möhren, Mairüben, Knoblauch und Zwiebeln. Am Anfang werden diese noch mit Vlies als Frostschutz zugedeckt. Wenn es dann langsam wärmer wird, ist dies nicht mehr notwendig. Der Anbau erfolgt Satzweise im Abstand von ca. 14 Tagen, um immer ernten zu können. Nach den Eisheiligen, also in der frostfreien Zeit, werden Artischocken, Zucchini, Stangen- und Buschbohnen, Zuckermais, Gewürze und Fenchel angebaut. Im Herbst folgen dann Endiviensalat, Feldsalat und verschiedene Kohlarten. Gepflanzt wird bis Anfang Oktober. Danach geht es unter Glas weiter.