1990 haben wir den traditionellen Hof in Vorsee von Oma Gessler übernommen. Sogleich haben wir investiert und die Landwirtschaft mit viel Eifer betrieben. 1990 entstand die hofeigene Brennerei.
1996 bauten wir den Anbindestall zu einem tiergerechten Laufstall um.
Im Jahr 2000 wurde die Hofstelle in Vorsee renoviert und mit dem Bau einer Maschinenhalle am Ortsrand eine spätere Aussiedlung vorbereitet. Denn wir wollen die Landwirtschaft mit Leib und Seele weiter betreiben. Unser Motto lautet: Oinaweag!
Die bäuerliche Landwirtschaft hat eine Chance! Man muss nur selber aktiv werden. Im Jahr 1998 haben wir daher auch ein Blumenfeld an der B 32 angelegt. Dort konnten Sie Blumen selber schneiden. Manch Spott darüber ist schnell verstummt, denn das attraktive Blumenfeld war bald ein Erfolg, die Menschen holten sich hier gerne schöne Blumen für ihr Zuhause. So vergrößerten wir das Feld und boten zugleich Gemüse mit an für den Verkauf.      Und so gehts weiter  ––––>